okazi_beitrag_krusch

Sarah Khiabani & Julia Krusch – Kennste

06.04.–06.05.: Di, Do, Sa, 14–18 Uhr Rummelsburg – ein von Gleisen durchzogenes Gebiet zwischen Ostkreuz, Betriebsbahnhof und S-Bahnhof Lichtenberg. Wie begegnet man einem zunächst fremden Gebiet? Was fängt das Auge, was kristallisiert sich nach Recherche und Erkundung der Straßen heraus? Wie lassen sich individuelle Interessen mit diesem Neuland verbinden? Themen, mit dem sich das Projekt

okazi_beitrag_hinz

Gregor Hinz – Bernstein

03.11.–24.11.: Di, Do, Sa, 14–18 Uhr DEU 16 Blätter, 16 Geschichten, alles auf A2, alles gesiebdruckt, alles zweifarbig. Gregor Hinz hat Geschichten entwickelt, die nach einer Seite schon wieder vorbei sind, aber sie sind nur zeichnerisch zu Ende, im Kopf geht es dann erst wirklich los, da die Handlung zwar konkret ist, aber viele Fragen

okazi_beitrag_pol

Marabunta projekt – Opening reception

17.08.–15.09.: Di, Do, Sa, 14–18 Uhr DT – Die spanischen Künstlerinnen Alexandra G. Núñez und Marga G. Polanco präsentieren ihr Interventionsprojekt „Marabunta“, dass zuvor schon in Santander und Valencia (Spanien) in den öffentlichen Raum intervenierte, zum ersten Mail in einer Ausstellung in Berlin. Diese dokumentiert die Arbeit der Künstlerinnen hier vor Ort. Fotografien und Lagepläne

okazi_beitrag_lechler

Sebastian Lechler – Juste Milieu

Fotografien Sebastian Lechler mit Texten von Constanze Klar. Von der kleinen Wahrscheinlichkeit hier im Kiez noch eine bezahlbare Wohnung zu finden und der großen Unwahrscheinlichkeit im »Zum guten Happen« einen Fremden zu treffen. Von bunten Wänden und Decken und Zilles ungewaschenen Eltern, vom Wohlfühlgefühl und einem abgesperrten Gullideckel. Von der zweitfreundlichsten Supermarktfiliale Deutschlands, sowie Frank Schöbel, der seinen Auszug aus

okazi_beitrag_bahmed

Mehdi Bahmed – Onirique

DEU: Mehdi Bahmeds Arbeit ist ein fotografisches Experiment. Eine Auseinandersetzung mit der paranormalen Wirklichkeit und dem geheimnisvollen Aspekt der Träume. Er hat über hundert seiner Träume auf ihre Ästhetik, Struktur und Narration untersucht. Ihre Inspirationsquelle nutzt er, um sie bildnerisch mit seiner realen Erlebniswelt zu verbinden. Seine Fotografien zeigen eine Gegenüberstellung aus bewusster Inszenierung und